Zurück zur Listenansicht

19.03.2020

Situation in Abstrichzentren weiter verbessert

Heute im Laufe des Tages 87 Menschen auf Corona-Infektion getestet / Drei neue bestätigte Infektionsfälle im Landkreis LUP / Wirtschaftsförderung bietet Hotline für Unternehmen

Im Abstrichzentrum in Ludwigsklust (c) Landkreis Ludwigslust-Parchim
Im Abstrichzentrum in Ludwigslust. Auf ärztliche Überweisung wurden dort heute 56 Menschen getestet, in Parchim waren es 31. © Landkreis Ludwigslust-Parchim
  • Im Landkreis Ludwigslust-Parchim wurden drei neue Corona-Infektionen registriert und an das Landesamt für Gesundheit und Soziales gemeldet. Damit beläuft sich die Anzahl positiv getesteter Menschen im Landkreis auf 13 (Stand 19. März, 17:00 Uhr). Zwei der Infizierten müssen im Krankenhaus behandelt werden, alle übrigen befinden sich in häuslicher Quarantäne.
  • Um die Situation sowohl für das Personal sowie die zu testenden Menschen zu verbessern, wurden die Testzentren in Ludwigslust und Parchim neu aufgestellt. Der Kontakt erfolgt weiterhin nur mit ärztlicher Überweisung. Das Personal wird weiter vom Landkreis gestellt und von freiwilligen Helfern von DRK und ASB unterstützt. Eine Aufstockung ist  jederzeit möglich, sie orientiert sich am Patientenaufkommen. Heute bis 16.00 Uhr wurden in den Testzentren insgesamt 87 Menschen getestet, gestern waren es 69.
  • Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestmecklenburg bietet seit heute eine Hotline für Unternehmen an: 03874-620440. Die Hotline ist montags bis freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr erreichbar. Informationen bietet die WiFöG auch online unter https://invest-swm.de/de/hinweise-zum-coronavirus-fuer-unternehmen

Weitere Informationen stellt der Landkreis Ludwigslust-Parchim regelmäßig und aktualisiert zusammen. Beachten Sie dazu unsere Internetseite: www.kreis-lup.de/corona