Zurück zur Listenansicht

21.12.2018

Neues Glasfasernetz nimmt Testbetrieb auf

In Stralendorf geht erster Geschäftskunde der WEMAG ans Netz / Privatkunden werden bald an das Breitbandnetz angeschlossen

PM_WE18_59 Neues Glasfasernetz der WEMACOM nimmt Testbetrieb auf
Im Beisein von Wolfgang Schmülling, Beigeordneter und Erster Stellvertreter des Landrates Ludwigslust-Parchim, überreichen WEMACOM-Geschäftsführer Martin Retzlaff und WEMAG-Gruppenleiterin Geschäftskunden, Madlen Lembck, den beiden Elbe-Haus-Geschäftsführern Hendrik Rößler und Heiko Stannieder (v.l.) die Anschlussbox für das Glasfaser-Internet. © Foto: WEMAG/Stephan Rudolph-Kramer

In der Gemeinde Stralendorf wurde heute der erste Geschäftskunde der WEMAG testweise an das WEMACOM-Glasfasernetz angeschlossen. „Mit einigen ausgewählten Kunden wollen wir zunächst unsere Dienstleistung auf Herz und Nieren testen. Damit können wir die Prozesse und Technologien weiter optimieren, um unsere Kunden für die Zukunft bestmöglich mit schnellem Internet zu versorgen“, sagt WEMAG-Vorstand Thomas Murche.

Als erster Geschäftskunde der WEMAG profitiert die Elbe-Haus GmbH im Gewerbegebiet Stralendorf davon. „Der schnelle Internetanschluss ist für uns von großer Bedeutung. Als mittelständisches Unternehmen sind wir darauf angewiesen, schnell mit unseren Partnern an unseren Standorten in Deutschland zu kommunizieren“, sagte Hendrik Rößler, Geschäftsführer der Elbe-Haus GmbH.

Mit vor Ort war auch Wolfgang Schmülling, Beigeordneter und Erster Stellvertreter des Landrates Ludwigslust-Parchim: „Durch das Glasfasernetz schaffen wir eine zukunftsfähige Infrastruktur im ländlichen Raum. Besonders für Unternehmen ist schnelles Internet zunehmend ein wichtiges Standortkriterium. Deshalb freue ich mich, dass wir nach nur einem Jahr Bauzeit den Testbetrieb starten können.“

Vor einem Jahr hat die WEMACOM Breitband GmbH vom Landkreis Ludwigslust-Parchim den Zuschlag für den geförderten Breitbandausbau in drei Gebieten erhalten. So werden verschiedene Gemeinden in der Region Zarrentin, Wittenburg und Stralendorf, in der Sternberger Seenlandschaft sowie im Raum Eldenburg, Lübz und Plau am See die Möglichkeit für einen Glasfaseranschluss erhalten.

„Die Bauarbeiten haben im Frühjahr 2018 begonnen. Mittlerweile sind rund 400 Kilometer Trasse gebaut worden, sodass die ersten Teilabschnitte des neuen Glasfasernetzes in Betrieb genommen werden können“, berichtet Martin Retzlaff, Geschäftsführer der WEMACOM Breitband GmbH. „Im Sommer 2019 können auch die ersten Privatkunden der WEMAG in der Gemeinde Stralendorf die Vorteile der neuen Glasfasertechnologie nutzen und mit Lichtgeschwindigkeit im Internet surfen.“